Winter

Nach einem sehr sonnigen und äusserst trockenen Herbst, ist jetzt doch  der Winter eingekehrt. Spätestens jetzt ist es Zeit, Rosen und frostempfindliche Pflanzen mit dem notwendigen Winterschutz zu versehen. 

Der Garten ist nun auf Winterruhe eingestellt. Gartengeräte können gründlich gesäubert und versorgt werden, Wasserleitungen müssen entleert und Wasserhähne abgestellt werden. 

Die immergrünen Kübelpflanzen, die im Freien überwintern und auch neu gesetzte Pflanzen haben auch im Winter Durst. Giessen Sie an milden Tagen mit kaltem Wasser.

 

Dennoch eignet sich auch der Winter für diverse Arbeiten, bei denen wir Sie gerne beraten und unterstützen:

 

Winterschnitt

Die Winterzeit bietet sich an, um Schnittarbeiten wie Rück- oder Auslichtungsschnitte an Bäumen und Sträuchern vorzunehmen. Dazu gehören vor allem Laubhecken, Obstbäume und Beerensträucher. Sehr früh blühende Arten dürfen jedoch nicht geschnitten werden, sonst werden keine Blüten gebildet.

Ebenso ist der Winter günstig für Fällarbeiten, auch um im Frühjahr für eine mögliche Nachpflanzung vorbereitet zu sein.

 

Umgestaltung

Solange der Winter frostfrei ist, können im Garten bauliche Umgestaltungen vorgenommen werden. Ebenso ist die Zeit nun ideal um mögliche Umgestaltungen für das nächste Frühjahr zu planen Wir beraten Sie gerne.

 

 

Gartenblatt

Kundenzeitung_Herbst.pdf

1.8 MB
 
 
 

Asiatischer Laubholzbockkäfer - ein besonders gefährlicher Schädling

asiatischer_laubholzbockkaefer.pdf

   

Buchsbaumzünsler

Wir empfehlen Ihnen, die Buchsbäume  regelmässig auf Raupen und Falter zu kontrollieren (siehe Fotos). Die Schädlinge beginnen meistens von unten und innen her, Eier zu legen bzw. die Pflanzen abzufressen. 

 

Bei festgestelltem  Befall ist es wichtig, eine möglichst rasche Behandlung mit einem geeigneten Insektizid vorzunehmen. Sind die Pflanzen nur im kleinen Ausmass betroffen, können die Raupen von Hand abgelesen werden. Eine Nachkontrolle ist nötig. Vorbeugende Behandlungen sind mangels optimaler Wirkung sowie ökologischen Bedenken in der Regel nicht zu empfehlen. Hingegen ist eine gute Versorgung mit Wasser und Nährstoffen für die Pflanzen von Vorteil. 

 

Falls Sie sich entscheiden, den Buchs durch andere Pflanzen zu ersetzen, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

 

 
 

Kirschessigfliege

LZE_Merkblatt_2016_def.pdf

Textfeld schliessen